Schwerlast­verkehr

Hochbelastbare Funktionspflaster

Die Einsatzgebiete sind zahlreich: Speditionshöfe, Raststätten, Gewerbe- und Industriestraßen, Häfen und Lkw-Parkplätze. Auch innerörtliche Durchgangs­straßen werden vermehrt mit Pflastersteinen belegt. All diesen Nutzflächen ist eine hohe Beanspruchung durch Schwerlastverkehr ge­mein. Belastungen durch das Abbremsen und Anfahren von Fahrzeugen oder durch rangierende Lkws erzeugen hohe Belastungen in Form von Schub- und Scherkräften. Diese Kräfte müssen vom Flächenbelag dauerhaft aufgenommen und in den Untergrund weitergeleitet werden. Dabei soll der Zustand der Fläche einwandfrei bleiben. Verschobene Flächen, verdrehte Einzelsteine oder ein loser Verbund: Diese schwerwiegenden Schäden müssen unbedingt vermieden werden. Eine funktionierende Fläche mit dauerhaft hoher Stabilität muss das Ziel sein.

Einführung

Stabile Funktionspflaster

Der vermehrte Wunsch nach Pflasterbelägen in hoch beanspruchten Flächen hat die Entwicklung stabiler Funktionspflaster vorangetrieben. Heute stehen spezielle Hochlast-Systeme zur Verfügung, die mit ausgeklügelten Verzahnungssystemem, optimierter Formgebung und profilierten Unterseiten den Herausforderungen an hoch beanspruchten Flächen standhalten. Die meisten Systeme sind für eine maschinelle Verarbeitung geeignet.

Designvielfalt gewünscht

Schwerlastpflaster kommen immer häufiger auch in innerstädtischen Bereichen und bei repräsentativen Objekten zum Einsatz. Hier besteht auch der Wunsch nach Gestaltungsmöglichkeiten: Verschiedene Oberflächendesigns und Formengrößen sowie eine große Farbpalette eröffnen einen großen Gestaltungsfreiraum. Vielfalt entsteht zusätzlich durch zahlreiche Verlegevariationen.  

Starker Verbund

Pflaster für hochbeanspruchte Flächen verfügen über besondere Verbundeigenschaften. Angeformte Verzahnungselemente in Form von Betonnocken oder Verbundtaschen führen zu einem Ineinandergreifen benachbarter Steine und sorgen so für eine flächige Verteilung auftretender Lasten. Insbesondere die Stabilität gegenüber Dreh- und Schubkräften ist im Vergleich zu herkömmlichen Pflastersteinen erhöht. 

geometrie

Eine winkelförmige Steingeometrie fördert die Verbundeigenschaften zusätzlich.

              

Wichtig ist, dass die seitlichen Verzahnungselemente einen möglichst großen, gut verfüllbaren Fugenraum erhalten. Taruga Tec, Taruga und LP 5 sind unter diesem Aspekt optimiert. 

Profilierung

Eine unterseitige Profilierung ist ein besonderes Extra. Sie führt zu einer Verkrallung des Steins mit der Bettung und erhöht den Reibungsbeiwert in der Scherfuge im Vergleich zu einer glatten Steinunterseite deutlich. 

Produktmatrix

Schwerlastpflaster

Produkte und Einsatzbereiche

 

Pflastersystem

Dicke [cm]

Typische Einsatzbereiche

Max. Belastungsklasse

Versickerungsfähigkeit

Taruga Tec 10
  • Tiefgaragen
  • Gewerbeflächen
  • Höfe bis 50 Lkw/Tag

  

  

Bk 1,0 Bk 0,3
12
  • Gewerbeflächen
  • Speditionshöfe
  • Containerterminals
  • Busverkehrsflächen
  • Sonderverkehrsflächen

    

 

 

Bk 1,8 Bk 1,0
14 Bk 3,2 Bk 1,8
LP 5 8
  • Industrie- und Gewerbeflächen
  • Parkplätze
  • Zufahrten
  • Öffentliche Plätze
  • Wohnsammelstraßen
   Bk 0,3 0,1 Mio. äquivalente 10t-Achsübergänge
10

  

  

Bk 1,0 Bk 0,3
12 Bk 1,8 Bk 1,0
14
  • Industrie- und Gewerbeflächen
  • Busverkehrsflächen
  • Öffentliche Plätze mit Ladeverkehr

 

 

Bk 3,2 Bk 1,8
18 Bk 3,2 Bk 1,8
Taruga 8
  • Parkplätze
  • Wohnsammelstraßen
   Bk 0,3 0,1 Mio. äquivalente 10t-Achsübergänge
10
  • Lagerflächen
  • Industrieflächen

  

  

Bk 1,0 Bk 0,3

Flurstein 

Flurstein-Öko

10
  • Land- und forstwirtschaftliche Wege
  • Deichbefestigung
  • Radwege

 

 

Bk 0,3*

N2

*Bk 0,3, reduziert, mit 0,1 Mio. äquivalenten Achsübergängen

 

Projektberatung

Lithonplus unterstützt Sie bei der Planung und Dimensionierung Ihres Projekts. Gerne erstellen wir für Sie individuelle Konstruktions- und Aufbauempfehlungen.

LP 5

LP 5

verschiebesicher und Designstark

LP 5 bietet höchsten Schutz vor Verschiebungen in der Fläche. Das System sichert 5-fach: an den vier Seitenflächen und an der Steinunterseite. Die unterseitige Profilierung führt zu einer Verkrallung des Steins im Pflasterbett. Der Reibungsbeiwert ist im Vergleich zu einer glatten Steinunterseite um mehr als 50 % erhöht. Eine hohe Lagestabilität und Widerstandsfähigkeit gegenüber horizontalen und vertikalen Belastungen sind die Folge. Das spezielle Abstandhaltersystem an den Seitenflächen besteht aus stabilen, verschieden hohen Betonnocken und gewährleistet eine optimale Kraftübertragung nebeneinander liegender Steine.  Zudem ist es so konzipiert, dass ausreichend Fugenraum erhalten bleibt und dieser gut verfüllt werden kann. 

LP 5 - Vielseitig

Sind Designansprüche gleichzeitig gefragt, ist LP 5 das Pflaster der Wahl. Das Einzelsteinsystem ermöglicht die Kombination verschiedener Steingrößen und bietet so die Gelegenheit, Verlegeformationen individuell zusammenzustellen: Reihenverbände, Fischgrät oder Wilder Verband. Beim Oberflächenfinish besteht Designvielfalt: ob klassische Betonoberfläche oder die besonders hochwertige Naturstein-Oberfläche. Da bleibt kein Wunsch offen. 

Taruga Tec

Taruga Tec 

Höchste Flächenstabilität

Taruga Tec ist ein wahres Schwerlastpflaster: Winkelgeometrie, Rundumverzahnung, Dicke bis 14 cm. Die Winkelgeometrie des Steins in Einheit mit einer kraftschlüssigen Rundumverzahnung in Form von Verbundtaschen und Betonnocken schafft beste Voraussetzungen für eine optimale Verbundwirkung und sorgt gleichermaßen für eine sehr hohe Flächenstabilität. Schubkräfte, hervorgerufen durch Fahr- und Bremsbeanspruchungen, werden mühelos aufgenommen, flächig verteilt und in den Untergrund geleitet. Ein Verschieben oder Verkanten einzelner oder mehrerer Steine wird durch das Ineinandergreifen des Abstandhaltersystems und die winkelförmige Steinform verhindert. Eine kleine, umlaufende Minifase gewährleistet einen hohen Fahr- und Überrollkomfort und schützt vor Abplatzungen. 

Taruga Tec kann maschinell verlegt werden und ist hierdurch insbesondere auch für große Fläche wirtschaftlich anwendbar. Die Lieferformation wurde unter diesem Aspekt optimiert.  

Das seitliche Abstandhaltersystem ist besonders ausgeklügelt: Es besteht aus Verbundtaschen und Abstandhalternocken. Benachbarte Steine werden gewissermaßen miteinander verzahnt, gleichzeitig bleibt genügend Fugenraum, um eine ideale Fugenfüllung zu erzielen. 

Taruga Tec

Winkelform mit Rundumverzahnung für höchste Stabilität. 

Taruga

Taruga

Robust und Wirtschaftlich

Taruga ist gewissermaßen der kleine Bruder zum Taruga Tec. Die Steingeometrie ist rechteckig, optisch ergibt sich ein klassischer Reihenverband. Umlaufende Verbundtaschen und ein robustes Abstandhaltersystem aus Betonnocken arbeiten als Verschiebesicherung und unterstützen die Einhaltung der erforderlichen Fugenbreite. Mit Dicken von 8 cm und 10 cm ist das System für Parkflächen, Industrie- und Lagerflächen prädestiniert. Taruga ist durch die maschinelle Verlegbarkeit wirtschaftlich einsetzbar. 

Taruga

Wirtschaftliche Befestigung von Industrie- und Gewerbeflächen.

Flurstein

Flurstein-System

Ideal für Wirtschaftwege

Für die Befestigung von ländlichen Wirtschaftswegen und Forststraßen sowie für Deichbefestigungen ist das Flurstein-System eine wirtschaftliche und kostengünstige Wahl. Das Betonverbundpflaster ist als vollmassiver Stein (Flurstein-Voll) und als Rasenkammerstein (Flurstein-Öko) erhältlich, wobei jede Sorte in verschiedenen, maschinengerechten Lieferformationen zusammengesetzt ist. Diese Formationen können ohne Mühe zu nutzungsgerechten Spurtypen zusammengesetzt werden. Eine Besonderheit beim Flurstein-System ist die hohe Randstabilität: Das Setzen von Bordsteinen als Flächeneinfassung ist nicht erforderlich.

Folgende zwei Varianten sind stellvertretende Beispiele aus einer großen Vielfalt möglicher Wegführungen: 3 Meter breiter Weg mit Kurve und 3 Meter breiter Weg mit Querriegel zur Stabilisierung.

Flurstein

Landwirtschaftliche Wege wirtschaftlich erstellen.

  • top