Nachhaltigkeit

Oberflächenschutz

OBerflächen effektiv schützen

b.c.s.-Technologie

Funktionale Oberflächen

Die »b.c.s.«-Technologie wurde unter Zuhilfenahme der Bionik entwickelt. Die Idee war, funktionale Oberflächenstrukturen aus der Natur als Vorbild zu nutzen. Hierfür gibt es bei Pflanzen und Tiere viele Beispiele . So zum Beispiel beim Schwan. Das Federkleid ist immer sauber. Seine wasserabweisende Wirkung schützt vor Nässe und Verschmutzung – sein Leben lang. Diese positiven Eigenschaften galt es auf Betonoberflächen zu übertragen. 

Das leistet b.c.s.

ROBUSTHEIT IM GEBRAUCHSZUSTAND

Die Verbindung zwischen b.c.s. und dem Produkt ist äußerst stark. Sie lässt sich bei üblicher Nutzung nicht lösen. Hierdurch ist eine effektive Langzeitwirkung mit dauerhafter Wirksamkeit gesichert. 

NATÜRLICHES AUSSEHEN

b.c.s. verändert das Aussehen der Produkte nicht. Die natürliche Oberflächenoptik bleibt erhalten – ohne künstlichen Glanzeffekt. Auch die Haptik bleibt unverändert. Das Aussehen orientiert sich am »Original«.

ÖKOLOGISCH und gesundheitlich unbedenklich

b.c.s. ist unbedenklich für uns Menschen, für unsere Umwelt und unsere Tiere. Verarbeitet werden ausschließlich Ausgangsstoffe, die frei von jeglichen Schadstoffen sind.

 

LEICHT UND ZÜGIG ZU REINIGEN

Reinigungsvorgänge laufen schneller ab und gehen leichter von der Hand. Das Risiko zurückbleibender Flecken sinkt immens. Die b.c.s.-Technologie steigert die Leistungsfähigkeit von Oberflächen deutlich und verlängert deren Lebensdauer. Sie ist speziell auf unsere Produkte abgestimmt. Platten und Pflaster erhalten dauerhaft eine äußerst widerstandsfähige Oberfläche, die sich insbesondere durch eine geringe Schmutzanfälligkeit auszeichnet und Reinigungs- und Pflegearbeiten deutlich erleichtert.

Die Natur als Vorbild

Die b.c.s.-Technologie wurde mit Hilfe der Bionik entwickelt. Dabei werden natürliche Phänomene und Funktionsprinzipien entschlüsselt und mit modernen Technologien für uns Menschen anwendbar gemacht. Für funktionale Oberflächen lassen sich in der Natur viele Beispiele finden: Besonders Pflanzen oder Tiere dienen als faszinierende Vorbilder: Das Federkleid des Schwans ist immer sauber. Seine wasserabweisende Wirkung schützt ihn vor Nässe und Verschmutzung – sein Leben lang.

Die Trägerlösung ist Wasser

b.c.s. enthält nur umwelt- und gesundheitsfreundliche Ausgangsstoffe. Insbesondere wird auf perfluorierte Tenside, wie zum Beispiel die Verbindungen Perfluoroctansulfonat (PFOS) und Perfluoroctansäure (PFOA) verzichtet. Weiterhin sind weder Teflon noch Acrylate, die oft Bestandteil marktgängiger Oberflächenschutzsysteme sind, enthalten. 
Die b.c.s.-Technologie basiert auf der Nanotechnologie. Der Forschungsgegenstand bewegt sich im Größenbereich eines Nanometers, eines Milliardstel Meters (10-9 m). Hierdurch wird eine nicht sichtbare Vergrößerung der Oberfläche und eine positive Beeinflussung ihrer Gebrauchseigenschaften bewirkt.

1:1 Optik

Die b.c.s.-Technologie ist weder mit bloßem Auge sichtbar noch durch Berührung fühlbar. Die Natürlichkeit der Betonoberfläche bleibt vollständig erhalten. Unerwünschte Glanzeffekte treten nicht auf.

Die erzeugte Quarzstruktur in der Oberfläche ist ein Milliardstel Meter klein. Licht wird beim Auftreffen auf die Betonoberfläche nicht gebrochen. Eine kombinierte Verlegung von behandelten und unbehandelten Produkten innerhalb einer Fläche ist wegen der optischen Gleichheit problemlos möglich. Verletzungen der Oberfläche, z. B. durch Zuschneiden, treten nicht augenscheinlich hervor, außerdem sind sie durch die Tiefenwirkung vor Verschmutzungen geschützt.

 

Multifunktionale Oberflächen

Die b.c.s.-Technologie beeinflusst die Materialoberfläche gezielt. Verschmutzungen dringen nicht in die Oberfläche ein, sondern verbleiben oberflächlich. Das gilt sowohl für wässrige als auch für öl- und fetthaltige Medien.

Die Schmutzaufnahme wird spürbar reduziert, da Schmutz nicht mehr in die Matrix der Oberfläche eindringen und sich mit dem Beton dauerhaft verbinden kannt. Partielle Schmutzverteilungen werden vermieden. Auch einer Rutschgefahr im Winter infolge gefrierender Nässe wird entgegengewirkt. Die Bildung von Grünalgen, Moosen und Flechten ist stark vermindert.

Molekularer Tiefenschutz

b.c.s. ist ein wahrer Tiefenschutz. Er dringt förmlich in die Oberfläche ein und liegt nicht nur obenauf. Die bionisch offenporige Oberfläche ist molekular mit dem Beton verbunden. Die Verbindung ist auf Dauer extrem stabil und widerstandsfähig und lässt sich bei üblicher Nutzung nicht mehr lösen. Selbst viele Säuren und Laugen können ihre zerstörerische Wirkung nicht mehr entfalten. Abriebfestigkeit und die Alkalibeständigkeit bleiben erhalten.

 

 

 

Diffusionsoffenheit

Die wichtige Atmungsaktivität bleibt erhalten. Aus dem Boden aufsteigende Feuchtigkeit kann entweichen. Das Produkt trocknet gleichmäßig aus, Wasseransammlungen werden vermieden. Abplatzungen infolge gefrierenden Wassers sind so ausgeschlossen.

 

Produkte

Zahlreiche Produktlinien sind von Haus aus mit der b.c.s.-Technologie ausgestattet. Bei den Platten sind das die Linien Nuanza, Pasand, Brillant, Fayal und Estrella. Bei den Pflastersteinen sind alle Produkte mit kugelgestrahlter Natursteinoberfläche wie zum Beispiel Via Tagona, Vista, Vista Selection sowie alle nuancierenden Betonoberflächen wie zum Beispiel Pharo und Pharo Selection mit der b.c.s.-Technologie versehen. 

Bei individuellen Anfertigungen im Objektbereich lassen sich alle Platten- und Pflastersysteme farb- und formatunabhängig in folgenden Oberflächenveredelungen mit b.c.s. ausstatten: Nuanza (klassisch meliert), Cassero (klassisch), Pasand (Edelstahl-kugelgestrahlt), Brillant (geschliffen), Diamant (geschliffen und kugelgestrahlt) und Tracto (strukturgefräst). Ebenso sind objektbezogen Stufen, Baumschutzsysteme, Poller und individuelle Sonderteile mit b.c.s. erhältlich. Sprechen Sie uns gerne an. 

Pasand Platten

Edelstahl-kugelgestrahlte Naturstein-Oberfläche

Nuanza Platten

Klassisch meliert mit natursteinähnlicher Anmutung

Estrella

Naturstein-Oberfläche mit faszinierendem Glimmereffekt

Pharo

Nuancierende Farben auf klassischer Betonoberfläche

Vista Selection

Formatmix aus modernen Dielenformaten.

Via Tagona

Bahnenpflaster aus großen Formaten mit Naturstein-Oberfläche

 

Broschüre

b.c.s.-Technologie

Der Oberflächenschutz

 

DOWNLOAD

 

  • top