DE FR
  • Bild zum Thema

    Wasser

    vor Ort versickern

Ökologisches Pflaster 

Nachhaltig und kostensparend

Mit der Anwendung von wasserdurchlässigen Pflastersteinen für ihre Einfahrt, Gartenwege und Parkplätze handeln Sie nachhaltig. Denn, mit einer ortsnahen Zuführung von unbelastetem Regenwasser in den natürlichen Kreislauf tragen Sie zu einem schonendem Umgang mit den Ressourcen Grundwasser, Boden und Klima bei. Wasserdurchlässige Steine sorgen dafür, dass Regenwasser dezentral versickert, zu Grundwasserneubildung führt und nicht gesammelt in die Kanalisation eingeleitet werden muss. Doch das ist nicht alles! Auch für Sie persönlich zahlt es sich im buchstäblichen Sinne aus.

Kein Verzicht auf Design

Die Auswahl an versickerungsfähigen Pflastersteinsystemen ist sehr groß. Je nach Vorliebe und Geschmack können Sie zwischen praktischen Drain- und Rasenfugenpflastern mit größeren Fugenbreiten und modernen Pflastersystemen mit schmalen Fugenbreiten wählen. Letztere weisen zwar eine geringere Versickerungsleistung aus als Systeme mit großen Fugenbreiten, erbringen jedoch einen hohen Geh-und Fahrkomfort.

Unser Sortiment bietet für jede Anwendung ein funktionales und optisch ansprechendes Pflaster, das Ihre Fläche wirkungsvoll in Szene setzen wird ohne sie zu versiegeln. Beim Einbau ist jedoch unbedingt darauf zu beachten, dass ein versickerungsfähiges Pflaster nicht automatisch auch zu einem versickerungsfähigen Bodenbelag führt. Wichtig für eine vorschriftsgemäße Versickerung sind insbesondere auch die unter dem Pflaster liegenden Schichten, die auch eine notwendige Wasserdurchlässigkeit aufweisen müssen. Auch auf die Verwendung des richtigen Fugenmaterials müssen Sie achten. Zum Thema Verlegemuster, Fugenbilder und Bettungsmaterial beraten Wir Sie gerne.

Nachfolgend eine kleine Auswahl hochwertiger Gestaltungspflaster.

Pflasterstein Pharo

muschelkalkmix

Mehr

Sortett Selection L

titan

Zum Produkt

Vista Selection

sophistograu

Mehr >>

Abwassergebühren sparen

Mit der Entscheidung für wasserdurchlässige bzw. versickerungsfähige Pflasters können Sie die Gebühren für Abwasser stark reduzieren oder sogar vollständig einsparen. Hierbei gilt grundsätzlich: Je höher die Wasserdurchlässigkeit der Fläche, desto geringer der Bewertungsfaktor, desto geringer die Abwassergebühren.
Die Klassifizierung einzelner Maßnahmen zur Reduzierung des Regenwasserabflusses obliegt den Städten und Gemeinden, die die Modalitäten in der jeweiligen Abwassersatzung definieren. Erfahrungsgemäß gehen einzelne Kommunen sehr unterschiedlich vor. Daher ist es ratsam, bereits im Vorfeld der Baumaßnahme Kontakt zur zuständige Behörde aufzunehmen und Rahmenbedingungen zu erfragen.